Anna Brüggemann

...ist die Musikstudentin Annika, die vor der größten Herausforderung ihres Lebens steht.

Anna Brü̈ggemann wurde 1981 in Mü̈nchen geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Südafrika, Stuttgart und Regensburg. Im Alter von 15 Jahren stand sie als Tochter von Leslie Malton für den TV-Film „Virus X“ das erste Mal vor der Kamera. Es folgten Hauptrollen in Markus Imbodens Grimme-Preis nominiertem Drama „Ein Dorf sucht seinen Mörder“, sowie den Kinofilmen „Oktoberfest“, „Kleinruppin forever“, „Mitfahrer“, „Warten auf Angelina“ und in dem Polizeiruf „Resturlaub“ von Hannu Salonen, fü̈r den sie für den Studio Hamburg Nachwuchspreis nominiert war. Außerdem ü̈bernahm sie eine der Hauptrollen in „Neun Szenen“, dem Abschlussfilm ihres Bruders Dietrich, mit dem sie gemeinsam auch das Drehbuch schrieb. In Sebastian Schippers „Mitte Ende August“ spielt Anna Brü̈ggemann eine der vier Hauptrollen. Zuvor war sie in Oskar Roehlers „Lulu & Jimi“ und „Warten auf Angelina“ im Kino zu sehen. Abgedreht ist die TV-Komödie „Generation Praktikum“ für den SWR. Bei „Renn, wenn du kannst“ spielt Anna nicht nur die weibliche Hauptrolle, sondern hat auch zusammen mit ihrem Bruder das Drehbuch verfasst. Zur Zeit arbeitet sie, wieder gemeinsam mit ihrem Bruder, an einem neuen Film mit dem Titel „Drei Zimmer, Kü̈che, Bad“.

Filmografie

  • Renn wenn du kannst | Regie: Dietrich Brüggemann, 2009
  • „Generation Praktikum | Regie: Ingo Rasper, 2008
  • „Mitte Ende August“ | Regie: Sebastian Schipper, 2008
  • „Bergfest“ | Regie: Florian Eichinger, 2008
  • „Das heimliche Geräusch“ | Regie: Michael Watzke, 2008
  • „Hakenland“ | Regie: Andreas Pieper, 2008
  • „Warten auf Angelina“ | Regie: Hans-Christoph Blumenberg, 2008
  • „Berlin am Meer“ | Regie: Wolfgang Eißler, 2008
  • „Herrengedeck“ | Regie: Minu Shareghi, 2007
  • „Neun Szenen“ | Regie: Dietrich Brüggemann, 2006
  • „Oktoberfest“ | Regie: Johannes Brunner, 2005
  • „Komm, wir träumen“ | Regie: Leo Hiemers, 2004
  • „Baal“ | Regie: Uwe Janson, 2003
  • „Ein Dorf sucht seinen Mörder“ | Regie: Markus Imboden, 2002
  • „Tatort – Bienzle und der Todesschrei“ | Regie: Hartmut Griesmayr, 2001
  • „100 Pro“ | Regie: Simon Verhoeven, 2001
  • „Das schwangere Mädchen“ | Regie: Bettina Woernle, 2000
  • „Einer geht noch“ | Regie: Vivian Naefe, 1990
Hier im Kino

Klebe und gewinne

RENN, WENN DU KANNST und Kodak verlosen zwei Playsport Videokameras!

So könnt ihr gewinnen: Während der Kinotour verteilen Dietrich Brüggemann und die Darsteller Aufkleber mit den markantesten Sprüchen des Films. Klebt einen oder mehrere der RENN, WENN DU KANNST Aufkleber an einen landschaftlich - schönen, skurrilen oder lustigen Ort und haltet das Ganze fotografisch fest. Schickt euer Foto an aufkleber@public-insight.de.

Die zwei schönsten Fotos werden mit einer Playsport Videokamera von Kodak prämiert. Teilt euer Foto gerne auch mit den Facebook Freunden von Kodak – postet es ganz einfach auf die Pinnwand unter www.facebook.com/kodakdeutschland.

Solltet ihr es nicht zur Tour geschafft haben, könnt ihr die Aufkleber zum Kinostart am 29. Juli 2010 auch in den Kinos bekommen, in denen RENN, WENN DU KANNST gezeigt wird.

Kodak

Adrenalinjunkies aufgepasst: Die KODAK PLAYSPORT ist genau so abenteuerlustig wie Sie. Und sie ist nicht wasserscheu. Die robuste kleine Videokamera ist wasserdicht bis 3 m (10 Fuß) und hält Ihre Erlebnisse in 1080p HD fest.

Aber keine Angst vor unscharfen Aufnahmen, wenn es mal hoch hergeht: Dank der integrierten Bildstabilisierung der KODAK PLAYSPORT haben Verwacklungen keine Chance. Ob Wasser, Schnee oder Schlamm – dieser Kamera kann so schnell nichts schaden.

Einsendeschluss ist der 30. August 2010.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barauszahlung und Eintausch der Gewinne sind nicht möglich.
Mitarbeiter der veranstaltenden Firmen sowie angeschlossener Agenturen und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Möglichkeit einer Mehrfachteilnahme sowie die Teilnahme über gewerbliche Gewinnspiel-Services sind ebenfalls ausgeschlossen.